Weltklasse im Club

Volles Haus bei Rot Weiss Köln

Autor:

Es war mal wieder spannend! Volles Haus in Köln, 3500 Zuschauer fluteten die Anlage im Herzen des Stadtwaldes. Und sie kamen auf ihre Kosten. Die erste Runde bestritten an Nummer 2 Santiago Giraldo gegen den BW Dino Paolo Lorenzi. Tolle Ballwechsel, Tennis der Weltklasse aber am Ende doch ein Punkt für BW.7:5 7:6 Endergebnis eines spannungsvollen Matches. Auch an Nummer 4 gaben sich Adam Pavlasek und Andrea Collarini kämpferisch. Tiebreak auch hier im ersten Satz, besseres Ende für den Italiener. Satz zwei ging dann an Adam Pavlasek. Im dritten Satz startete Collarini dann stark, dominierte den Super Tiebreak, und mit 10:1 gab es den 2. Punkt für Krefeld. Auch Kimmer Coppejans und Christian Garin sorgten für tadellose Unterhaltung. Der voll besetzte Center Court erlebte ein mehr als spannendes Match. Im ersten Satz konnte sich Christian Garin zar mit 6:2 relativ klar durchsetzen, aber der belgische Fighter, dem die Führungsrolle immer besser passt, setzte sich im Tiebreak des zweiten Satzes durch. Also auch hier Champions Tiebreak, der aber von Christian Garin dann nervenstark zum dritten Punkt gespielt wurde. Küken Jan, der am Freitag in München nur knapp verloren hatte, wollte endlich seinen Einzelpunkt und holte ihn auch gegen Federico Gaio. Score 7:6 6:3. 

3:1 Endstand der Einzelrunde. Vor den entscheidenden Doppeln kam es dann zur Ehrung von French Open Doppel Sieger Andreas Mies, der vom Kölner Publikum kräftig gefeiert wurde.

Die Zuschauer wollten ihn dann auch siegen sehen und gemeinsam mit Adam Pavlasek holte er dann auch noch den Punkt. Leider keine Chance mehr auf Ausgleich, denn das Doppel Choinski/Giraldo konnte gegen die erfahrenen Italiener, die auch im Davis Cup zusammen antreten nicht viel ausrichten. 2:4 Endstand aber jeder Punkt zählt in der Abrechnung.  Im nächsten Spiel geht es für die Rot Weissen in das so wichtige TVM Duell gegen BW Aachen. 

Wer dabei sein möchte, Sonntag 21.07. 11.00 Uhr in BW Aachen