Weltklasse im Club

Robin Haase spielt in der Bundesliga Saison 2019 für Gladbach!

Autor: Michael Hoelzle

Die niederländische Nummer 1 wechselt von Blau-Weiß Halle an den Niederrhein

Das sind gute Nachrichten für den Bundesligakader des Gladbacher HTC kurz vor Weihnachten. Der Holländer, der aktuell im Einzel auf Rang 50 und im Doppel auf Rang 39 der ATP Weltrangliste geführt wird, war in den vergangenen Jahren einer der Top-Spieler des TC Blau-Weiss Halle. Mehrere deutsche Meistertitel konnte Haase mit Blau-Weiß Halle erreichen. Nachdem Halle aufgrund von konzerninternen Restrukturierungsmaßnahmen innerhalb der Gerry-Weber-Gruppe im nächsten Jahr an der Bundesliga nicht mehr teilnehmen wird, haben mehrere Vereine versucht den 31-jährigen Weltklasse Spieler zu verpflichten. Nicht ohne Stolz können wir sagen, dass Robin sich für den GHTC entschieden hat und freuen uns auf spannende Matches mit Robin im GHTC Trikot. 

Robin ist Sohn eines Deutschen und einer Niederländerin und in den Niederlanden aufgewachsen. Bereits in der Jugend galt er als großes und vielversprechendes Talent, nicht zuletzt weil er im Jahr 2015 auf Rang 3 des ATP Juniorenranking geführt wurde und im gleichen Jahr im Wimbledon-Finale der Junioren stand.  In seiner Profikarriere konnte Robin bislang unter anderem zweimal das Turnier in Kitzbühel im Einzel gewinnen, stand bei mehreren Turnieren im Finale und ist seit Jahren bei allen Grand Slam Turnieren regelmäßig im Hauptfeld. Im Doppel hat Robin unter anderem 2014 das Turnier in Gstaad gewonnen sowie alleine 2018 3 ATP Turniersiege erspielt. In 2013 stand er im Doppel Finale der Australian Open, was er als einen seiner größten sportlichen Erfolge ansieht. 

Robin Haase wohnt nur circa 120 km entfernt von Mönchengladbach im belgischen Turnhout. Coach Patrice Hopfe und Teamchef Henrik Schmidt pflegen seit vielen Jahren einen freundschaftlichen Kontakt zu Robin. Robin ist bei den Fans beliebt durch sein aggressives und variables Spiel. Seine professionelle Einstellung ist vorbildlich. Als hervorragender Doppelspieler ist er eine großartige Verstärkung für das Gladbacher Bundesligateam. Neben Philipp Kohlschreiber ist Robin bereits der zweite Top-50 Weltranglistenspieler im Kader des GHTC für 2019.