Weltklasse im Club

Grün-Weiss Mannheim mit neuem Spanier im Team

Autor: Tobias Becker

Wenige Wochen sind es noch bis zur Tennis-Bundesliga 2020. In wenigen Tagen müssen die Mannschaftsmeldungen abgegeben werden. Anschließend lautet der grobe Fahrplan: Paris, Wimbledon und dann Bundesliga in Mannheim! Mit Bernabé Zapata Miralles wechselt erneut ein Spanier zum amtierenden Deutschen Meister.

Teamgeist, Harmonie, Spaß und Ehrgeiz - der amtierende Deutsche Meister im Tennis, Grün-Weiss Mannheim, begeisterte in den vergangenen Jahren das Publikum nicht nur durch die Top-Weltranglisten-Spieler. Es waren Momente wie beim Derby gegen Weinheim, als Bundesliga-Neuling Manuel Pena Lopéz Standing Ovations bekam. Oder Pedro Martínez, der sich in der vergangenen Saison mit starken Leistungen und viel Spielwitz in die Herzen des Mannheimer Publikums spielte. Grün-Weiss achtet auf ein Team, das Spaß hat und selbigen macht.

Aus genau diesem Grund ist es wenig verwunderlich, dass die Spieler selbst Vorschläge für Neuzugänge bringen, von denen sie glauben, dass es sportlich wie menschlich passt. So geschehen im Sommer 2019. Da kam Pedro Martínez zu Teamchef Gerald Marzenell sagte, er kenne da einen Spanier, der perfekt passen würde: Bernabé Zapata Miralles. Marzenell fackelte nicht lange: “Pedro hat mich darum gebeten, wir haben zweimal kurz gesprochen. Es dauerte gefühlt eine Sekunde.” Jetzt heißt es: Aquí está el señor Bernabé Zapata Miralles! Hier ist er, Bernabé Zapata Miralles.

Bernabé Zapata Miralles will sich auf der ATP-Tour etablieren

Der 23-Jährige steht aktuell auf Position 216 der ATP-Weltrangliste (Stand Montag, 09. März 2020) und hatte Anfang des Jahres erstmals die Top200 geknackt (196). Marzenell: “Er ist ein sehr solider Spieler von der Grundlinie, der einen unglaublichen Kampfgeist hat.” Mittelfristig sieht Marzenell seinen neuen Schützling um die Top 100 in der Weltrangliste, aber das geht nur Schritt für Schritt - Marzenell: “Er wird sich 2020 so um die 140 etablieren, denke ich.” Ein ähnliches Ziel hat auch Zapata Miralles: “Ich möchte mich dieses Jahr weiter auf der ATP-Tour etablieren.”

Auf Mannheim freut sich der in der spanischen Hafenstadt Valencia geborene Zapata Miralles besonders: “Ich bin sehr aufgeregt, dass ich nun für Grün-Weiss spielen kann. Da ich schon Freunde im Team habe, macht es das natürlich noch einfacher.” Die beiden Spanier kennen sich laut Marzenell seit sie zwölf sind und haben die U-Nationalmannschaften ihres Landes gemeinsam durchlaufen - jetzt spielen sie also wieder im Team miteinander. Martínez: “Bernabé liebt Tennis. Er ist ein bisschen verrückt, aber er kämpft wie wahnsinnig und wird alles für Mannheim geben.”

Grün-Weiss Mannheim: Zapata Miralles passt perfekt ins Team

Damit passt er perfekt in das Team von Grün-Weiss Mannheim - Marzenell: “Einen positiv Verrückten mehr oder weniger… Dadurch passieren die schönsten Geschichten. Das liebe ich an unserer Mannschaft!” Nicht nur die Mannschaft, sondern allen voran auch die Zuschauer dürfen sich auf Zapata Miralles freuen. “Ich denke, dass die Zuschauer sich bei mir auf eine hohe Intensität und viele Emotionen freuen dürfen. Ich bin eine kleine Box voller Überraschungen,” so der 23-Jährige. Welche Überraschungen er parat hat, zeigt sich dann ab dem 05. Juli 2020, wenn Mannheim bei Aufsteiger Rosenheim antreten muss.