Weltklasse im Club

Großhesselohe will Heimnimbus gegen starken Serienmeister Aachen bewahren

Autor: Robert M. Frank

Zum fünften Spieltag in der 1. Bundesliga empfängt der TC Großhesselohe an diesem Freitag (13 Uhr) den fünffachen deutschen Meister TK Kurhaus Lambertz Aachen.

Großhesselohe – An diesem Freitag (13 Uhr) bekommen die Zuschauer des Heimspiels der Bundesliga-Herren des TC Großhesselohe wieder einmal Spitzentennis geboten. Zum fünften Saisonspiel des TCG reist diesmal der fünffache deutsche Meister TK Kurhaus Lambertz Aachen an die Pullacher Straße an. Trotz des starken Tabellendritten blickt der zu Hause noch ungeschlagene Aufsteiger selbstbewusst ins Spiel voraus. "Wir wollen versuchen, unseren Heimnimbus aufrechtzuerhalten und mit den Zuschauern in unserem Rücken zu punkten", sagt TCG-Teammanager Christopher Kas.

Für den TC Großhesselohe wird beim Match am Isarhochufer wie bei den Spielen zuvor erneut eine gute Mischung aus bayerischen und internationalen Spitzenspielern aufschlagen. Während Top-Mann Nikoloz Basilashvili beim ATP-Turnier in Hamburg am Freitag seine Viertelfinal-Partie zu absolvieren hat und deshalb nicht für die Bundesliga einsatzfähig ist, stehen dem TCG gegen Aachen eine Vielzahl an Weltklasse-Spielern aus der Mannschaftsmeldeliste zur Verfügung. Der in dieser Saison noch ungeschlagene Kamil Majchrzak (ATP 102) wird sein Heimdebüt geben. Außerdem ist ein Einsatz des French-Open-Doppelsiegers Kevin Krawietz (ATP 253/ Nummer 23 im Doppel) eingeplant. Zudem wird Florian Mayer nach auskurierter Muskelverletzung an diesem Wochenende entweder im Heimspiel am Freitag oder zwei Tage drauf am Sonntag (11 Uhr) beim Auswärtsspiel in Krefeld seinen Saisoneinstand geben.

Aachen ist Serienmeister von 2008 bis 2013 mit aktuell drei Top-50-Spielern

Den einstige Seriensieger der deutschen Meisterschaft zwischen 2008 und 2013 ist in dieser Saison gut aus den Startlöchern gekommen. Die im Vorjahr knapp an einem Bundesliga-Abstieg vorbeigeschrammten Aachener haben drei ihrer vier Spiele bis dato gewonnen (gegen Köln, Weinheim und Düsseldorf) und mussten bisher nur in Krefeld eine Niederlage einstecken.

In der Mannschaftsmeldung des aktuellen Tabellendritten in der 1. Bundesliga befinden sich prominente Namen wie der neunmalige ATP-Champion Roberto Bautista-Agut (ATP 13), die deutsche Nummer zwei Jan-Lennard Struff (ATP 36), der routinierte ehemalige Top-20-Spieler Pablo Cuevas aus Uruguay (ATP 47) sowie der ehemalige deutsche Daviscup-Spieler Cedrik-Marcel Stebe (ATP 455). Wer aus diesem Spitzenquartett für die Gäste antritt, hängt von den laufenden internationalen Turnieren ab.

Mehr Infos unter www.tc-grosshesselohe.de

Foto: French-Open-Doppelsieger Kevin Krawietz im Einsatz für den TC Großhesselohe; Quelle: Robert M. Frank für TC Großhesselohe