Weltklasse im Club

Gladbacher HTC: Gelungener Saisonauftakt

Autor: Michael Hölzle

4 Punkte aus den ersten beiden Spieltagen sowie spanndende und hochklassige Matches sowohl auswärts als auch vor heimischem Publikum sorgen für einen gelungen Saisonauftakt für die Gladbacher.

Nach dem Erfolg gegen das Team Hämmerling TuS Sennelager am vergangenen Freitag (5:1 aus Gladbacher Sicht), empfingen die Gladbacher am 2. Spieltag den HTC Blau-Weiss Krefeld bei sich zu Hause. Das Ziel war klar: der zweite Sieg in der zweiten Begegnung sollte her.

Nach den ersten beiden Einzeln stand es bereits 2:0 für die Heimmannschaft: Der Niederländer Tallon Griekspoor bestritt sein erstes Match im Gladbacher Trikot und konnte direkt mit einem klaren 6:4 6:2 gegen Andrea Pellegrino den ersten Sieg des Tages erkämpfen. Robin Haase, seit 3 Jahren im GHTC und noch nie ein Match im GHTC Trikot verloren, war auf dem Papier haushoher Favorit gegen den für Krefeld an 4 spielenden Tom Schönenberg. Tom spielte befreit und aggressiv auf und konnte den Routinier Haase mit vielen Winnern ein ums andere Mal in Bedrängnis bringen. Am Ende siegte aber der erfahrende Robin Haase in einem hochklassigen Match mit 7:5 2:6 10:4.

Albert Ramos-Vinolas holte im Duell der Spitzenspieler, wie schon zwei Tage zuvor, einen Sieg. Gegen Andrea Collarini gewann er deutlich mit 6:2 6:2. Mario Vilella Martinez schlug bereits das zweite Mal für die Gladbacher auf, war am Ende knapp dem sehr stark spielenden Andrea Arnaboldi unterlegen (6:7 5:7).

Gladbach brauchte also noch einen Sieg im Doppel, um die Begegnung gegen die Gäste aus Krefeld für sich zu entscheiden.  

Das erste Doppel bestritten die beiden Niederländer Tallon Griekspoor und Robin Haase gegen Andrea Collarini und Tom Schönenberg. Die Niederländer siegten mühelos mit 6:3 und 6:4 und holten damit den entscheidenden Matchpunkt für den GHTC.

Im zweiten Doppel spielten Lukas Rosol und der gebürtige Gladbacher Tim Sandkaulen gegen Andrea Pellegrino und Andrea Arnaboldi. Tim wurde kürzlich zum besten Doppelspieler im US College Tennis gekührt und zeigte, wie auch am Freitag, einmal mehr warum. Lukas und Tim harmonierten gut und konnten das Doppel gegen die beiden Italiener im Krefelder Trikot knapp im Match Tiebreak für Gladbach entscheiden. Damit stand es auch am Ende des zweiten Spieltages 5:1 für den GHTC.

Henrik Schmidt, Teamchef des GHTC, zeigt sich entsprechend zufrieden mit dem Saisonstart: "Wir sind mit den Ergebnissen der ersten beiden Spieltage sehr zufrieden. Vor allem mit wieviel Herzblut die Jungs die Siege erkämpft haben, freut mich sehr."